Machen Sie mit beim Projekt

Peter Horn, ehemaliges Mitglied der "Höhner", jetzt Teil der "KölschFraktion", bei den Aufnahmen zum Projekt "Op Kölsch gesaht"

So geht es los ... aber nur noch bis Ende September 2016

Sie sprechen gut Kölsch? Dann beteiligen Sie sich doch an unserem empirischen Projekt zum Kölschen "Op Kölsch gesaht"! Mit diesem Datenerfassungsbogen melden Sie sich an. Es ist wichtig, dass Sie den Datenerfassungsbogen ausfüllen, da wir die Angaben für die spätere statistische Auswertung unbedingt benötigen.

Was Sie tun müssen ...

Zu den einzelnen Fragebögen

Und hier geht es zu den verschiedenen Fragebögen, die Sie bitte alle ausfüllen wollen.

Wortwahl und Wortendungen (Multiple Choice)
Übersetzung (Lückentext)
Possessiver Genitiv
Komposita
Rheinische Verlaufsform
Idiome und Redensarten

Vorbereitung für die Aufnahmen

Texte zum Vorlesen

Das Ausfüllen der Fragebögen ist aber noch nicht alles. Wir wollen Sie auch aufnehmen, wenn Sie uns zwei Texte vorlesen, die wir für Sie vorbereitet haben, denn wir wollen ja auch etwas über die gesprochene Sprache aussagen können. Hier können Sie sich mit den Texten schon einmal vertraut machen, dann klappt es beim laut Vorlesen bestimmt noch besser!
Falls Sie die Möglichkeit haben die Texte zu Hause vorzulesen und aufzunehmen und uns diese dann als Audio-Datei (mp3, WMA oder WAV) mailen, geht es natürlich schneller und Sie können die Texte in Ruhe vorlesen. Diese Möglichkeit können insbesondere Teilnehmer nutzen, die nicht in Köln oder der näheren Umgebung wohnen.

Bitte laut vorlesen und aufnehmen:
Diphthonge: Dä graue Nevvel 
Die Rheinische Schärfung: Et Huhziggsfess vom Pitter un dem Marie