Rheinrafting - Eine Kooperation mit Wupperkanu

Für die Abenteuerlustigen

Für die abenteuerlustigen Menschen bieten wir Rafting an. Was sonst auf Wildwasser in den Alpen oder der Ardeche angeboten wird, machen wir auf unserem breiten Rhein, der in Köln je nach Wasserstand schöne Wellen hat- Ausgerüstet mit Schwimmweste und Helm paddeln wir in Raftbooten von Rodenkirchen bis zur Zoobrücke. Wir traversieren über unseren mächtigen Strom und erleben die Stadt vom Schlauchboot aus bei einer Strömungsgeschwindigkeit von 7 km. Besonders an diesem Rafting ist eine Visite per Raft im Deutzer Hafen, der normalerweise für die Freizeitpaddler tabu ist. Wir erklären hier die Aufgaben der Wasserschutzpolizei, die sich nicht nur um die Wasserleichen kümmert, sondern auch um Havarien und Sicherheit auf dem Wasser. Außerdem erzählen wir von Rheinfischen und den sieben Brücken, die die Schäl Sick mit dem linken Rheinufer verbindet.

Warum erhalten Sie die Tickets NUR über Wupperkanu?
Das neue Projekt „Urlaub in Köln“ will den Teilnehmern andere Blicke auf die Stadt ermöglichen. Da dies vom Wasser aus in einem Schlauchboot sehr anders ist, versteht sich von selbst. Da es aber auch eine sportliche Herausforderung ist sowie Disziplin erfordert, haben wir Wupperkanu als Kooperationspartner gewählt. Wupperkanu arbeitet seit Jahren als Anbieter von Kanutouren auf der Wupper und Raftingtouren auf dem Rhein. Sie statten die Teilnehmer mit Helm und Schwimmweste aus. Die Boote werden von erfahrenen Guides gesteuert und angeleitet. Alle Teilnahmebedingungen müssen mit wupperkanu geklärt sein.

Quelle: Alle Bilder von www.wupperkanu.de