Klaaf em Mediapark: „Mer sin widder do“

Das Jägerquartett - Foto: I. Nitt

Otto und Ilse Jäger sowie Jörg P. Weber und Thomas Mosbach präsentieren ein abwechslungsreiches Programm mit kölschen Verzällcher un Leedcher. Der Mundartautor Otto Jäger beschloss nach seiner Pensionierung, seine Erlebnisse und Erfahrungen aufzuschreiben. Als Lehrer und Schulleiter mangelte es ihm nicht an Ideen. Für den gebürtigen Kölner war es selbstverständlich, seine Verzällcher op kölsch festzuhalten. Denn in der kölschen Sproch lässt sich vieles bildhafter und echter ausdrücken. Das positive Echo ermutigte ihn, sein Themenspektrum auf Alltagserlebnisse und besonders auf Ereignisse und Entwicklungen rund um Köln auszuweiten.

So erläutert der Autor dem Publikum dieses Mal seine Haltung zur „KVB“ und in „Et jeit och anders“ zum WDR. Er versteht es aber auch, verdiente Kölner zu würdigen. So berichtet er im Verzällche „Vör dem muss mer der Hot avtrecke“ über Karl Küpper. Mittlerweile gestaltet Otto Jäger auch Soloprogramme, die er z. B. in Seniorenheimen zu Gehör bringt, beim Klaaf em Mediapark wird er jedoch beim Vortrag von seiner Schwester Ilse Jäger unterstützt.

Von Beruf ebenfalls Lehrerin, verwirklichte sie bei der Kumede, dem Mundarttheater des Heimatvereins Alt-Köln, ihren Herzenswunsch, Schauspielerin zu werden und ist Mundartfans mittlerweile bestens bekannt. Auch beim „Klaaf em Mediapark“ hat sie schon mitgewirkt, zuletzt vor einem Jahr gemeinsam mit Hermann Hertling und Günter Schwanenberg.

Den musikalischen Part übernehmen in bewährter Manier Thomas Mosbach und J.P. Weber. Beide sind seit Jahren in der Kölner Musikszene unterwegs, Thomas Mosbach als Keyboarder der Krageknöpp, J.P. Weber als Gitarrist und Flitschist in verschiedenen Gruppen und als Solist. Sie präsentieren eigene Kompositionen, die zum Zuhören, aber auch zum Mitsingen einladen.

Eintritt
10 Euro
Veranstaltungsort
SK Stiftung Kultur,
Im Mediapark 7,
Saal, 1. OG,
50670 Köln
Kartenvorbestellung
In der Bibliothek der Akademie för uns kölsche Sproch zu den Öffnungszeiten, Tel.: 0221-888 95 202, E-Mail: nitt@sk-kultur.de sowie an der Abendkasse

Beginn
19.03.2019
19:00 Uhr