"Woosch in Gelee" - Thiater op Kölsch

Et Fisternöllche ist ein Laientheater aus Köln, genauer gesagt von der "Schäl Sick" aus dem Kölner Osten. Derzeit spielen sie in der Trinitatiskirche in Köln Neubrück. Gegründet haben sie sich im Winter 2011 und im November 2013 haben sie ihr erstes Stück "Wä fott es, es fott" präsentiert. Das Besondere an ihnen: Sie schreiben die Stücke selbst, und das auch noch auf Kölsch, ihrer Muttersproch. Die wird gerade in den jüngeren Generationen leider kaum noch gesprochen, ist aber dennoch ein wichtiger kultureller Bestandteil der geliebten Heimatstadt Köln.

Inhalt:
Willi Büggelkamp ist verzweifelt: Bald kann er nicht mehr geheimhalten, dass seine Exportfirma „Flönz & Feinkost Büggelkamp“ wegen seiner Spielschulden kurz vor dem Ruin steht. Seine Frau Anneliese weiß davon nichts und hat andere Probleme: Der Sohn Rolf möchte nur des Geldes wegen seine eingebildete Freundin heiraten.
Da eröffnet sich für Willi überraschend ein Ausweg aus seinem finanziellen Dilemma: Das Testament der verschollenen Tante, die noch nie jemand gesehen hat. In diesem ist Rolf als Alleinerbe eingetragen, aber nur wenn er Junggeselle bleibt, ansonsten geht das riesige Vermögen an den nächsten Verwandten: Willi.
Doch an das Erbe zu kommen erweist sich für Willi schwieriger als gedacht, er muss dazu tief in die Trickkiste greifen. Wenn er nur wüsste dass das Testament eine Fälschung seiner Frau ist, die damit Rolf von seiner Heirat abhalten wollte...
Das aktuelle Stück des Fisternöllche Thiaters beginnt mit Flönz und einem Testament, und endet in Intrigen und Verwicklungen.

Weitere Infos unter:
www.fisternoellche.de

 

 

Eintritt
9 Euro;
ermäßigt 6 Euro
Veranstaltungsort
Trinitatiskirche
Europaring 31-35
Köln-Neubrück
Kartenvorbestellung
Tel.: 01590-83 16 814, E-Mail: info@fisternoellche.de

Beginn
16.03.2019
19:00 Uhr
Einlass: 18.30 Uhr

Einzeltermine

23.03.2019
19:00 Uhr
24.03.2019
17:00 Uhr
30.03.2019
19:00 Uhr